Starke Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften

Hurra! Wir haben drei Deutsche Meisterinnen! Ginni Giordano, Jade Röller und Johanna Brückner haben es geschafft und holten mit Team Berlin bei den Damen Degen U14 Gold! Bei den U13 Jungs holte Louis Wagner Silber! Dazu gab es jede Menge tolle Platzierungen. Hier lest Ihr die Details.

Gold fürs junge Degen-Team

Legen wir los mit Damendegen: Im U14-Landerpokal marschierten Jade, Ginni, Johanna gemeinsam mit Lisa Marie von Fechtzentrum sauber durch und schlugen am Ende im Finale das Team Württemberg mit 54 zu 35. Auf dem Weg dorthin lag auch ein Sieg gegen das Team Berlin II, das sich – klasse! – Bronze sichern konnte. In den Einzelwettbewerben sah es nach einem spannenden Wettkampftag so aus:

Johanna Brückner hat die Top-10 geknackt und kam auf Rang 9.

Jade Röller landete im Einzel auf Rang 16.

Herren-Degen – die Ergebnisse

Hier hatte der Fechtclub Berlin Südwest das große Vergnügen, sämtliche Starter für beide Berliner Teams zu stellen! Berlin I holte am Ende Rang 11, Berlin II kam auf Rang 15. Die Einzelergebnisse:

Anton Beskerovayni kommt auf Platz 11 (und ist nun Berliner Kaderfechter).

Richard Kühl kommt auf Rang 38.

Linus Westerhoff erreicht Rang 46.

Im jüngeren Jahrgang sieht es so aus:

Aaron Walla kommt auf Rang 17.

Anton Engelhaupt erreicht Platz 32.

Lukas Kromm wird 37.ter.

Herren-Florett – die Ergebnisse

Bei den Deutschen Meisterschaften im Herren-Florett (U 13) schaffte es Louis Wagner fast bis ganz nach oben: Er holte am Ende eines intensiven Turniertags Silber und setzte sich damit vor zahlreiche favorisierte Fechter!

Äußerst knapp an einer Top-Ten-Platzierung bei den U14-Jungs schrammte Béla Mävers vorbei. Nach sehr spannenden Gefechte im Hoffnungslauf sicherte er sich Rang 14 und ist nun Berliner Kaderfechter.

Im Mannschaftswettbewerb war von uns dann am Folgetag nur noch Louis mit dabei (Béla war wegen eines Familienfests entschuldigt). Und Louis holte sich gemeinsam mit Lino McConell, Hugo Salus und Finn Neitzel fast noch eine weitere Medaille! Am Ende war es der etwas unglückliche Rang 4.

Der FC Berlin Südwest ist stolz auf seine tollen Kämpferinnen und Kämpfern und gratuliert auch herzlich unseren Coaches Marek Bajan und Peter Kromberger – und unserem Gast-Coach Horst Wolf!