Starker FCB-Herbst – Turniernachlese November 2019

Der November hat wieder einige Turnierstarts mit sich gebracht: Groß, klein, Jungs, Mädchen, Degen, Florett – es war alles dabei. Inklusive toller Erfolge! Hier die jüngsten Resultate unser Sportler:

Bronze für Nadja beim Wittenauer Fuchs!

Wir starten mit der Größten – der Kleinsten. Nadja Wilhelm hatte sich schon im letzten Turnier mit einem Treppchenplatz im Damen-Florett U11 warmgelaufen – und dann beim wirklich großen Wittenauer Fuchs nachgelegt: Nochmal Bronze! Fantastisch! Ebenfalls klasse: Anaelle Roy wird 8., Jamila Aboubakar 14. und Magdalena Schattenfroh beendete das Traditionsturnier auf dem 17. Platz.

Und noch drei Top-Plätze beim Fuchs

Im Damendegen U15 zog dann unsere Johanna Brückner nach und sicherte sich ebenfalls ein Treppchen – auch sie holt Bronze – wie auch Lukas Kromm bei Jungs. Wunderbar!! Getoppt wurde das alles nur durch Anton Beskorovainyi, der sich im U 15-Degen glatt durchfocht bis auf Platz 1. Gold für Anton! Bei ihm läufts. Die weiteren Platzierungen: Anton Engelhaupt wird 6., Richard Kühl 9., Aaron Walla 11., Louis Janitz 14 und Chen Amnon 23..

Durchwachsenes bei den Florett-Jungs

Beim jüngsten Youngster-Cup-Event, dem Elbland-Cup in Meissen, hatten unsere Florett-Jungs diesmal etwas das Nachsehen. Trotz toller Vorrunden endeten die KO-Gefechte in der U15-Klasse zu schnell und mit den falschen Ergebnissen. Béla Mävers kam auf Rang 9, Louis Wagner auf Rang 7. Unsere Grüße gehen an die Trainingsbuddys Hugo Salus (5.), Linus (3.) und Theo (12.). Es kommen bessere Tage!

Anton: Bombenauftritt in Heidenheim

Die ganz große Nummer legte dann erneut Anton Beskorovainyi hin – beim internationalen U17-Turnier in der Degenhochburg Heidenheim. Ein 7. Platz in einem Riesenstarterfeld – das ist ein wirklich starker Abschluss! Steven Berger schaffte es auf den 53. Platz, Quinn Stolte errang Platz 98. und Anton Engelhaupt wurde 127.ter. Hut ab vor den weit Gereisten!

 

Degen – Nord-Ostsee-Pokal U17

Hier sicherte sich Steven Berger Platz 46, Quinn Stolte wurde 73. und Anton zog mit Platz 81. tatsächlich mal einen kurzen Strohhalm. Bei den jungen Damen holte sich Leah Haase einen guten 30. Platz und Caitlin Stolte wurde 52.